ukr / en
Музично-меморіальний музей Соломії Крушельницької

Solomija - Kruschelnytska
Museum in Lviv

Solomija-Kruschelnytska-Museum in Lviv nahm seine Tätigkeit im Jahre 1991 auf. Die im Fin-de-siecle-Stil eingerichteten Museumsräume sind im 1. Stock des Hauses Nr. 23 in Kruschelnytska-Straße untergebracht. Von 1903 bis 1939 war die Sängerin Besitzerin dieses Gebäudes. In sieben  Museumsräumen hat man die Gelegenheit Originale von Fotos, Plakaten, Programmen, Briefen, Fragmente der Bühnenkostüme, Privatsachen von Solomija Kruschelnytska zu sehen. Die Führung durch das Museum ist eine eigenartige Wanderung in die künstlerische Welt von Solomija Kruschelnytska. Die Museumsbesucher begleiten die Sängerin bei ihrem Lebensweg, freuen sich über ihren Erfolg auf den Bühnen der berühmtesten Theater der Welt, lernen ihre Verwandten und Freunde näher kennen. 

Im Museumsbestand, der heutzutage etwa 17 Tsd. Gegenstände zählt, werden Privatarchive aufbewahrt, die mit den Namen anderer ukrainischer Musiker verbunden sind:  Sänger Modest Mentsynskyj, Mychajlo Holynskyj, Odarka Bandrivska, Nina Ševčenko, Myroslav Skala-Starytskyj, Ivanna Synenjka-Ivanytska, Pianistin Lubka Kolessa, Geigespieler Jurij Krych, Kunstsammler Jaroslav Hrytsaj, Musikwissenschaftler Ivan Derkač. Der Museumsbestand ist eine unerschöpfliche Quelle der fachlichen Information für die Forscher sowohl der ukrainischen als auch der ausländischen Musikkultur. 

Im Jahre 1995 wurde die Museumszweigstelle gegründet – das Stanislav-Ludkevyč-Museum im Haus von diesem bedeutenden ukrainischen Komponisten, Musikwissenschaftler und  Pädagogen. 

Das Kruschelnytska-Museum in Lviv ist im Musikleben der Stadt von groβer Bedeutung. Das Museum ist mit besonderer Kunstatmosphäre umhüllt, die wohl durch die unsichtbare Anwesenheit der Hausherrin inspiriert wird. Sehr beliebt unter den Musikfreunden sind Konzerte, Gedenkveranstaltungen, Wechselausstellungen im Musiksalon des Museums. Alljährlich finden hier zum Geburtstag der Sängerin „Wissenschaftliche Vorlesungen“ statt, an denen sich namhafte ukrainische und ausländische Musikwissenschaftler beteiligen. Zu einer guten Museumstradition sind auch Konzerte von den Schülern des Lviver Kruschelnytska-Musikgymnasiums geworden, die unter dem Motto „Junge Musiker für die Große Solomija“ durchgeführt werden. 

Das Museum nimmt an der Organisation der internationalen Festivals und Opernwettbewerbe in der Lviver Nationaloper aktiv teil. Es gibt wissenschaftliche Zusammenarbeit der Museumsmitarbeiter mit der musiktheoretischen Sektion der Wissenschaftlichen Šewčenko-Gesellschaft, mit Verein „Prosvita“, Lviver Staatlichen Lysenko-Musikakademie, Lehrstuhl für die Theaterwissenschaft an der Nationalen Ivan-Franko-Universität Lviv, mit wissenschaftlichen Institutionen in der Ukraine und im Ausland  und Reisebüros. 

Gästeinformation

Solomija-Kruschelnytska-Museum

79000, Lviv, S. Kruschelnytska-Straße 23

Tel.: 38(032) 261 04 76, Tel./Fax 38(032) 261 04 74

E-mail: musejsk@ukr.net

Öffnungszeiten:  täglich von 10 bis 17 Uhr

Dienstags geschlossen. 

Zweigstelle: Stanislav-Ludkevyč-Museum

79011, Lviv, S. Ludkevyč-Straße 7

Tel.: 38(032) 276 96 12

Dienstags geschlossen.

Eintritt und Führungen nach Vereinbarung.